Themenschwerpunkte

  • Gärtnerische Grundlagen für Grünraumgestaltung
  • Basiswissen und Tipps
  • Möglichkeiten der Gestaltung durch erprobte Beispiele
  • Offener Austausch in Kleingruppen (Quartieren)
  • Planung weiterer Schritte

Referentin: Ing. Angelika Ertl

Angelika Ertl ist ORF – Gärtnerin, Gartengestalterin, Floristikmeisterin. Sie ist Beraterin in allen Fragen rund um Gartengestaltung und Biogarten. Sie ist GF des Gartenreiseutnernehmens Oliva Reisen in Feldkirchen bei Graz.

Wir knüpften an den Ergebnissen des Fragebogens, der Kleingruppe vom „Dialog am Tisch“ an.

Es kam eine Gruppe von interessierten Eigentümern. In erster Linie aus dem QU 2. Wir ließen uns inspirieren von Bildern zur Gartengestaltung  und beschäftigten uns mit konkreten Fragen die von den Teilnehmerinnen kamen.

Lebende Zäune:
Die ursprünglich lebenden Zäune werden in vielen Gärten kaputt. Es kann sein, dass sie die Trockenheit nicht aushalten. Widerstandsfähige Pflanzen sind: Eiben (Hexing)

Wo kann man gute Komposterde beziehen?
Verschiedenste Erden wurden von Frau Ertl getestet, Empfehlung Komposterde- Sonnenerde von Gerhard Dunst kann im Internet bestellt werden unter Pflanzenfee.
Komposterde kann man aber auch leicht selber machen- Info dazu im Frühjahr.

Was tun gegen Wühlmäuse?
Thujenzweige, Hunde oder Menschenhaare in das Loch der Wühlmäusebauten stecken. Es gibt aber auch Fallen die oft die einzige Hilfe sind.

Klimabeständige Zierbäume:
Japanischer Schnurbaum, Trompetenbaum….

Weitere Informationen zu diesem Thema:

Grünraum: Zusammenfassung aus den Fragebögen

Natürliche Bepflanzung gegen Hunde oder Katzenbesuch im Garten


0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert