Goldfische im Teich werden zur Plage

Naturschützer sehen die ursprünglich aus Asien stammenden Tiere als eine echte Plage: „Goldfische fressen alles, vermehren sich sehr schnell und sind sehr anpassungsfähig“. Der Goldfisch bildet in kurzer Zeit ganze Schwärme – jedoch stets auf Kosten der anderen Teichbewohner.

Naturschützer bitten daher die Bevölkerung, keine Goldfische auszusetzen. Das Problem mit dem Goldfisch ist, dass er in der freien Natur die Artenvielfalt gravierend bedroht. Mangels natürlicher Feinde wie Raubfische oder -vögel verdränge er , indem er ihre Larven und Eier frisst, dadurch werden bedrohte Arten, wie der Laubfrosch binnen weniger Jahre lokal ausgerottet.